Botschafter wider den Darmkrebs

Postkarte für die Darmkrebs-Vorsorge - Quelle: Dr. Thomas Block

(12.03.2012) Darmkrebs kann durch eine vorbeugende Darmspiegelung verhindert werden und ein rechtzeitig erkannter Darmkrebs ist heilbar. „Dennoch sterben jährlich bundesweit rund 26.000 Menschen an dieser Tumorform“, erklärt der Leverkusener Gastroenterologe Dr. Thomas Eisenbach. Gemeinsam mit seinen Kollegen Dr. Gabriela Schwarz, Dr. Karl-Georg Simon und Dr. Thomas Block hat er deshalb anlässlich des diesjährigen Darmkrebsmonats eine Aktion initiiert, mit der die Menschen motiviert werden sollen, die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung zu nutzen.

„Wir rufen die Menschen auf, ‚ Botschafter wider den Darmkrebs ‘ zu werden und Verwandte, Freunde und Bekannte vom Nutzen der Vorsorge zu überzeugen“, sagt Dr. Karl-Georg Simon. „Dazu stellen wir Postkarten mit fünf verschiedenen Motiven zur Verfügung, die über die Darmspiegelung informieren und für eine Teilnahme an der Untersuchung werben. Sie sollen im Schneeballsystem verbreitet werden.“ Die Motive für die Karten hat Dr. Thomas Block entworfen.

Mit ihrer Aktion wenden sich die Mediziner nicht nur an ihre Patienten, sondern auch an Hausärzte und Praxismitarbeiterinnen, die sehr viel dazu beitragen können, Menschen auf das wichtige Vorsorgeangebot hinzuweisen. Jeder der erfolgreich mit einer Postkarte für die Darmspiegelung wirbt oder selbst zur Untersuchung kommt, nimmt zudem an einem Gewinnspiel teil, bei dem einmal im Monat zwei Eintrittskarten wahlweise für Kino, Kultur oder Fußball verlost werden.

Postkarte für die Darmkrebs-Vorsorge - Quelle: Dr. Thomas Block

„Bei der Darmkrebsvorsorge kann jeder etwas gewinnen“, erklärt Dr. Gabriela Schwarz. „Einerseits gewinnt sie oder er Sicherheit im Kampf gegen die zweithäufigste Krebstodesursache in Deutschland. Andererseits belohnen wir den Einsatz für den Kampf gegen den Darmkrebs mit der Chance, bei unserer Verlosung zwei Eintrittskarten zu gewinnen.“

Die Darmspiegelung ist eine Leistung der Gesetzlichen Krankenkassen, die jedem Versicherten ab dem 55. Lebensjahr alle zehn Jahre einmal zusteht.

Kontakt:
Dres. Thomas Eisenbach, Karl-Georg Simon, Gabriela Schwarz, Thomas Block
Franz-Kail-Straße 2,
51375 Leverkusen-Schlebusch

Telefon: 02 14 / 5 50 36,
Email: praxis@gastroenterologie-leverkusen.de

Presssemitteilung: Dres. Thomas Eisenbach, Karl-Georg Simon, Gabriela Schwarz, Thomas Bloc


Krebszeitung

--Download Botschafter wider den Darmkrebs als PDF-Datei --